Unsere Fechthalle

Die Fechthalle

Die Fechthalle des Fechtclub Kassel befindet sich unter der Sporthalle am Königstor, Luisenstraße 2 (Eingang Westendstraße), 34119 Kassel. Die nächstgelgenen Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs sind die „Annastraße" und „Murhardstraße – Universität Kassel“.

Auch Rollstuhlfechten ist möglich!

Vergangenheit

Bis Mitte 2007 trainierte der Fechtclub Kassel in der Sporthalle der Heinrich-Schütz-Schule. Als diese renoviert wurde, fanden die Fechter (andere Schulsporthallen waren aufgrund der schlechten Hallensituation in Kassel nicht verfügbar) in der Sporthalle der Graf-Haeseler-Kaserne einen Ort zum Fechten.

Diese war zwar an sich eine geeignete Trainingsstätte – die erste Heizkostenrechnung machte jedoch klar, dass der FCK hier nicht lange bleiben konnte: Eine höchst unangenehme Situation. Die rettende Idee kam von Gerhard Griesing vom Sportamt der Stadt kassel: Seit langem stand die Kegelbahn unter der Sporthalle am Königstor leer und könne  zur Fechthalle umgebaut werden. Präsident Dr. Michael Richter und Vizepräsident Franz Hirt begriffen: Auch wenn das viel Arbeit bedeuten würde – das war die Chance des FCK!

Eine Kegelbahn wird zur Fechthalle

Nachdem die Kegelanlage von den Keglern ausgebaut worden war, begannen die Umbauarbeiten: Die Verkleidung der Decke wurde entfernt, Wände und Decke gestrichen und auf die Kegelbahnen ein Sportboden der Marke Eigenbau gelegt, der ein besonderes Finish erhielt: Linoleumplatten von Ikea, die in ganz Deutschland zusammengekauft wurden.

Die Vorräume der Kegelbahnen wurden zu Umkleideräumen sowie einem Aufenthaltsraum umgebaut sowie mit Korkboden ausgestattet und die Küche der angeschlossenen Kneipe wurde renoviert.

Die Kegelbahn im Ausgangszustand - nicht mehr lange. Entfernung der Deckenverkleidung Die Kegelmaschinen waren an Stahlträgern (für die Ewigkeit) befestigt, auch diese mussten raus. Um die Wochenenden, die die Fechter ihrer neuen Fechtalle opferten zu versüßen, wurden sie mit Köstlichkeiten der Familien versorgt - hier Spaghetti von Fam. Müller-Brandt Tapfer strichen die Fechter die immerhin knapp 400m² Decke. Fast geschafft!
Die Decke ist fertig - Wände und Boden bedürfen jedoch noch einiger Arbeit. Der Boden Marke "Eigenbau" wird verlegt. Fertig! Nach den Osterferien 2009 bezogen die Fechter ihr neues Vereinsheim.

Aktuelle Seite: Startseite Verein Unsere Fechthalle