Sponsoring

Unterstützen Sie die erfolgreiche Jugendarbeit des FCK mit ihrer Spende

Im Fechtclub Kassel e.V. (FCK) sind mehr als 100 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren aktiv. Vor allem unsere jungen Fechterinnen und Fechter in den Altersklassen Schüler und B-Jugend gehören zu der Leistungsspitze  der hessischen Fechter. Sie erlangen bei Turnieren regelmäßig Podestplätze und sind in der Spitze der Ranglisten des Hessischen Fechterverbandes vertreten.

In der Saison 2013/14 haben sich sechs Jungen und Mädchen des FC Kassel für die Teilnahme an den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften qualifiziert.

Der FCK ist aber nicht nur Sportstätte, sondern auch ein sozialer (Lern-) Ort:  Bei uns und durch den Fechtsport lernen die Kinder und Jugendlichen unter anderem einen wertschätzenden Umgang und Toleranz, Integration, im Team arbeiten, Disziplin und Ausdauer, Freude am Sport, den Umgang und die Verarbeitung von Erlebnis und Spannung, Frust und Enttäuschung, sie erhalten Bestätigung für Geleistetes und lernen, scheinbar unüberwindbare Hürden zu überwinden.

Sie wollen die erfolgreiche Jugendarbeit des Fechtclub Kassel mit Ihrer Spende unterstützen? Oder können sich gar vorstellen, unseren Verein längerfristig als Sponsor zu fördern? Wir freuen uns auf Ihr Engagement – sprechen Sie uns an: FCK-Präsident Marcel Ansorge (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Schatzmeisterin Tatjana Seibel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Der Fechtclub Kassel  kann Ihnen für Ihre Spende eine Spendenbescheinigung ausstellen, so dass Sie diese bei Ihrer Steuererklärung geltend machen können.

Ausführlichere Informationen über unseren Verein und unsere Jugendarbeit erhalten Sie hier.

Die Spendenkontonummer für den Fechtclub lautet 0220002370 bei der Kasseler Sparkasse (BLZ: 52050353), die IBAN lautet DE47520503530220002370.

Städtische Werke Kassel unterstützen den Fechtclub Kassel

Dem Vorstand des Fechtclubs Kassel ist es gelungen, die Städtischen Werke Kassel AG als Werbepartner zu gewinnen. Für die Banner-Werbung in unserer Fechthalle sowie bei unseren beiden Turnieren (Hessische Seniorenmeisterschaften am 7./8. Februar 2015 und Herkules-Jugendturnier am 8. März 2015) haben wir von den Städtischen Werken eine finanzielle Unterstützung erhalten. Der Vertrag über die Präsenz-Werbung hat eine Laufzeit von einem Jahr. Unser Foto zeigt Fechter der B- und A-Jugend unseres Vereins vor dem Banner der Städtischen Werke in unserer Fechthalle.

Gerhard-Fieseler-Stiftung fördert Inklusions-Arbeit des Fechtclubs Kassel

Inklusion im Sport – das hat sich der Fechtclub Kassel (FCK) zum Ziel gesetzt. Dank der Unterstützung durch die Gerhard-Fieseler-Stiftung ist der FCK bei der Integration von Menschen mit Behinderung in den Fechtsport nun ein gutes Stück weitergekommen. Mit 4900 Euro förderte die Stiftung die Anschaffung eines vereinseigenen Rollstuhl-Fechtgestells samt Zubehör, das auch für internationale Turniere geeignet ist. Klaus Angermann, Vorstandsvorsitzender der Gerhard-Fieseler-Stiftung (im Bild 2. von rechts), konnte sich jetzt bei einem Besuch im FCK-Training von der gelungenen Inklusions-Arbeit der Kasseler Fechter überzeugen. Katja Lüke, eine Rollstuhlfechterin des FCK, und die A-Jugend-Fechterin Jule Dahlhaus zeigten ein Rollstuhl-Gefecht. FCK-Präsident Michael Richter erläuterte die Regel-Unterschiede zwischen den Fuß- und den Rollstuhlfechtern.

Ein ganz wesentlicher Bestandteil der „Inklusion im Fechtsport“ ist, die jugendlichen Fechter des Vereins früh mit dem Rollstuhlfechten vertraut zu machen, um auf diese Weise sowohl im sportlichen wie auch im alltäglichen Leben mögliche Berührungsängste im Kontakt mit Menschen mit Behinderungen gar nicht erst aufkommen zu lassen. Der Fechtclub Kassel stellt die für das Rollstuhlfechten erforderliche spezielle Ausrüstung und Infrastruktur in seiner Fechthalle zur Verfügung. Fußfechter können so zusammen mit Rollstuhlfechtern trainieren und Menschen mit einer Behinderung selbstverständlich am Training teilnehmen. Damit leistet der FC Kassel einen kleinen Beitrag zu einem inklusiveren Vereinsleben in Kassel.

Mit dem barrierefreien Umbau der Vereinsräume und der vereinseigenen Fechthalle wurde bereits begonnen. Perspektivisch ist daran gedacht, bei den jedes Jahr vom FC Kassel ausgerichteten Hessischen Seniorenmeisterschaften Rollstuhlfechtern den Start zu ermöglichen – dies wäre bei den Qualifikationsturnieren des Hessischen Fechterverbandes ein Novum. 

Für ihre sportlichen Erfolge wurde Katja Lüke Ende 2013 durch den Sportminister Boris Rhein mit der Sportplakette des Landes Hessen ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde sie auf der  Deutschen Rollstuhlmeisterschaft in Erfurt mit dem 1. Platz im Säbelfechten und dem 2. Platz im Degenfechten belohnt. Regelmäßig ficht Katja Lüke auch bei internationalen Weltcups. 2013 gewann sie in Malchow (Mecklenburg-Vorpommern) mit der Mannschaft die Bronze-Medaille im Degen.

Aktuelle Seite: Startseite Sponsoring