Kasseler Fechterinnen erfolgreich am Bodensee

Eine lange, schneereiche Anfahrt, 126 Gegnerinnen in 18 Vorrunden – das sind in der Papierform die Herausforderungen, denen sich die drei Kasseler Nachwuchs-Degenfechterinnen Patricia Schulenburg, Marta Seibel und Katrin Meißner am vergangenen Wochenende beim Internationalen Zeppelinturnier in Friedrichshafen am Bodensee stellten. Und – soviel sei verraten – sie wurden mit Bravour gemeistert; die Fechterinnen belohnten sich mit hervorragenden Platzierungen, wertvollen Punkten für die deutsche Rangliste und der Qualifikation für das europäische Ranglistenturnier in Grenoble/Frankreich im Dezember.

Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen erkämpfte sich Patricia Schulenburg (Jg. 2004) in hochkarätig besetzten KO-Runden gegen Gegnerinnen aus den deutschen Fechthochburgen einen beachtlichen 22. Platz.

Ähnlich meisterte Marta Seibel ihre Degen-Duelle, am Ende stand ein sehr guter 24. Platz zu Buche.

Nach starker Vorrunde, engen KO-Gefechten und taktisch geschickt aufgeholten Rückständen musste sich eine überragend fechtende Katrin Meißner schließlich erst im Finale gegen Elena Kirschner vom Fechtzentrum Solingen geschlagen geben und belohnte sich mit einem nur als sensationell zu bezeichnenden zweiten Platz in diesem bedeutenden Turnier.

Dass Erfolg kein Zufall ist, macht Katrins Dank an Trainer Leonid Dermitchev deutlich: „Ohne ihn hätte ich es nicht geschafft, sein Coaching und seine Ratschläge zur richtigen Gefechtstaktik waren der Schlüssel zum Erfolg gegen vermeintlich stärkere Gegnerinnen.“

Aktuelle Seite: Startseite News Kasseler Fechterinnen erfolgreich am Bodensee